© S.T.E.R.N. GmbH

Kiosk-Info-Point

Ein wichtiger Aspekt für die Aufwertung der Residenzstraße und ihrer Umgebung ist es, die Eingangsbereiche zum Schäfersee neu zu gestalten und die Grünfläche besser an die Residenzstraße anzubinden. So liegt beispielsweise in dem landschaftsplanerischen Wettbewerb, der sich mit der Freiraumgestaltung der Parkanlage am Schäfersee beschäftigt, ein Schwerpunkt auf der Vernetzung der Grünfläche mit der Geschäftsstraße. Die Wettbewerbsergebnisse liegen Ende 2018 vor.

Um jedoch zügig ein sichtbares Zeichen für die Aktivitäten rund um das Fördergebiet Aktives Zentrum Residenzstraße zu setzen, wurde als vorgezogene Teilmaßnahme der leerstehende denkmalgeschützte Kiosk gestalterisch aufgewertet und als zentraler Informationsort eingerichtet.

Ein denkmalpflegerisches Gutachten des Büros Ornamentum für die gesamte Netzstation mit Kiosk und Bedürfnisanstalt bildet die Grundlage für den weiteren Umgang mit der Bausubstanz. Der vordere Kioskbereich wurde mit einfachen Mitteln instandgesetzt. Dies ist zugleich die erste bauliche Maßnahme, die mit dem Förderprogramm Aktives Zentrum im Gebiet finanziert wurde.

Auf dem Dach des Kiosk, der sich gut sichtbar am südlichen Eingang zum Fördergebiet an der Residenzstraße befindet, wurde anlehnend an das Corporate Design ein Leuchtschriftzug – bestehend aus dem Logo „Resi“ und dem Schriftzug „Residenzstraße“ – angebracht. Digitale Wiedergabetechnik ermöglicht die Nutzung dieses kleinen Raumes als  Info-Point.

Damit bietet der Kiosk die Möglichkeit, sich täglich über aktuelle Projekte  und Beteiligungsmöglichkeiten im Aktiven Zentrum Residenzstraße und im Quartiersmanagement Letteplatz zu informieren. Termine, Veranstaltungen und Aktivitäten rund um die Residenzstraße werden in regelmäßigen Abständen durch den Gebietsbeauftragten aktualisiert.