© S.T.E.R.N. GmbH

Gebietsgremium

Bei der Planung und Umsetzung der Projekte des „Aktiven Zentrums Residenzstraße“ braucht es ein Gremium für den kontinuierlichen Dialog zwischen den unterschiedlichen Akteuren im Gebiet und dem Bezirksamt. Zu den Akteuren gehören Grundstückseigentümerinnen und -eigentümer, Gewerbetreibende, die Bewohnerinnen und Bewohner, Initiativen, Vereine sowie vor Ort ansässige Einrichtungen. Das Gebietsgremium wurde am 25. Januar 2017 für zwei Jahre gewählt und ist die Interessenvertretung für die Belange im Gebiet.

Das Gremium dient der Aktivierung, Beteiligung und Vernetzung.  Es soll insbesondere die unterschiedlichen Interessen im Gebiet einbeziehen. Es berät das Bezirksamt bei der Umsetzung des Förderprogramms und spricht Empfehlungen aus.

Das Gebietsgremium tagt ca. vier Mal im Jahr, in der Regel öffentlich. Bei jeder Sitzung gibt es einen Tagesordnungspunkt „Bürger fragen, Bürger berichten“, bei dem auf Veränderungen und Bedarfe im Gebiet hingewiesen werden kann und Vorschläge gemacht werden können. Um verschiedene Einrichtungen im Aktiven Zentrum Residenzstraße kennenzulernen, tagt das Gebietsgremium an wechselnden Orten.

Derzeit besteht das Gebietsgremium aus 27 Mitgliedern. Möglich sind  maximal 35 Mitglieder. Neue Mitglieder können per Beschluss aufgenommen werden. Interessierte wenden sich bitte an den Gebietsbeauftragten. Dies sind die aktuellen Mitglieder des Gebietsgremiums.

Einzelne Mitglieder des Gebietsgremiums stellen außerdem die Jury für den Gebietsfonds. Diese wird jährlich neu gewählt, setzt sich aus den verschiedenen Akteursgruppen zusammen und entscheidet über die eingereichten Anträge für den Gebietsfonds des kommenden Jahres.

Die nächste Sitzung findet am 16. Januar statt.