Reger Austausch bei der Gebietskonferenz zu den zentralen Grün- und Freiflächen

Aktuell wird eine Rahmenkonzeption für die zentralen Grün- und Freiflächen im „Aktive-Zentrum"-Gebiet Residenzstraße erarbeitet. Das hierfür beauftragte Büro SWUP GmbH hat dabei durch den Einsatz innovativer Beteiligungsformate auch die aktuellen Bedürfnisse verschiedener Nutzerinnen und Nutzer aufgenommen.

In einer abschließenden Veranstaltung, der Gebietskonferenz, wurden zum 16. November 2017 noch einmal alle bisher im Rahmen des Prozesses beteiligten Personen eingeladen. Hierzu gehören neben Vertreterinnen und Vertretern aus den verschiedenen Verwaltungsabteilungen auch engagierte Gewerbetreibende und soziale Einrichtungen sowie Anwohnerinnen und Anwohner, um sich über erste Ideen zur künftigen Ausrichtung der Grün- und Freiflächen auszutauschen. 

Nach der Begrüßung durch Renate Villnow vom Bezirksamt Reinickendorf erläuterte Yolanda Arias vom Planungsteam der SWUP GmbH die Herangehensweise an das Projekt, das vor allem von innovativen Beteiligungsformaten geprägt ist. Katharina Auffarth und Kai Giersberg präsentierten neben den Ergebnissen aus der intensiven Bestandsanalyse erste konzeptionelle Ansätze zur Entwicklung der unterschiedlichen Parks und Plätze. Anschließend fand ein reger Austausch zwischen den Gästen und den Planenden an Diskussionstischen zu den einzelnen Teilräumen statt und trugen hierbei ihre Sicht zu den Ergebnissen und Schlussfolgerungen bei.

Die Essenz dieser Gesprächsrunden wurde schließlich vom Planungsteam im Plenum vorgestellt und in großer Runde diskutiert. SWUP GmbH wird die vielfältigen, konstruktiven Beiträge in Abstimmung mit dem Bezirk Reinickendorf auf Umsetzbarkeit prüfen und danach in die weitere Konkretisierung der Rahmenkonzeption aufnehmen.

Wir werden Sie hier weiter auf dem Laufenden halten.

Fotos: SWUP GmbH