Residenzstra├če: so geht es weiter

Öffentliche Abschlussveranstaltung zum Rahmenkonzept Umbau Residenzstraße

Wie kann aus der Residenzstraße eine lebendige und attraktive Einkaufsstraße werden? Am Mittwoch, dem 23. November, stellen das Bezirksamt und die beauftragten Planer ihr Konzept vor, wie die Residenzstraße im Bereich zwischen Franz-Neumann-Platz und Kolpingplatz umgestaltet werden könnte. Ziel ist vor allem, sie in ihrer Funktion als Geschäftsstraße zu stärken und bessere Bedingungen für das Flanieren und Verweilen zu schaffen. Zugleich muss aber der Verkehr abgewickelt werden. In diesem Konfliktfeld wollen die Planer aufzeigen, wie Lösungen oder auch Kompromisse aussehen können. Zugleich wird über den Stand der Abstimmungen mit den behördlichen Stellen berichtet. Die Veranstaltung beginnt um 18:30 Uhr im Familien- und Stadtteilzentrum „Haus am See", Stargardtstraße 9. An den Info-Teil schließt sich eine Diskussion an, das Ende ist für 20:30 Uhr geplant.